Gesang & Klampfe

Der Gesang und die Musik begleitet uns auf Schritt und Tritt. Wie schon bei den alten Wandervögeln vor über 100 Jahren ist die Klampfe auch bei unseren Fahrten ein treuer Begleiter. Wir sind jedoch keine Musikschule, bei der es nur um das reine Erlernen eines Instrumentes geht. Vielmehr steht bei uns der Spaß am Singen und Musizieren im Vordergrund, da darf auch schon einmal ein falscher Ton oder ein falscher Akkord dabei sein.

Wir singen heute noch die alten Wandervogel- und Bündischen-Lieder, aber auch Volkslieder, vielen noch bekannt aus der Mundorgel. Darüber hinaus halten wir unsere Fahrtenerlebnisse und Abendteuer auch in selbstgeschriebenen Texten und Gedichten fest. Gerade die Wandervogel-Lieder erzählen somit Geschichten von ehemaligen Fahrten und Abenteuern. So sitzen wir oft abends am Lagerfeuer und singen die Lieder unserer Fahrten.

Die Musik ist uns aber auch oft ein Gehilfe. Ob am Wegesrand, auf dem Marktplatz oder in einem Wirtshaus, unsere Lieder lassen die Leute aufhorchen und führen oft zum kurzen Plausch mit der Bevölkerung. Besonders auf Auslandsfahrten überwindet die Musik die erste Hemmschwelle und führt trotz Sprachbarriere zu einem Schlafplatz oder einem Mittagessen.

Gelegentlich spielen wir auch auf Marktplätzen und Fußgängerzonen, um unser Fahrtenbudget aufzubessern, da der Geldbeutel der Schüler und Studenten meist leer ist. Oder wir messen uns mit anderen Gruppen auf überbündischen Singe-Wettstreiten.